FESTIVAL-Weltumtrampung

FESTIVAL-Weltumtrampung

108.895 km, 56 Länder, 22 Monate

Referent

Stefan Korn

Zeit/Ort

Sa, 08.02.2020 13:00 Uhr
Kunstkraftwerk Leipzig

Standort anzeigen

Eintrittspreise

Vorverkauf: EUR 15,00
Abendkasse: EUR 15,00

Karten online bestellen

2 Jahre, 56 Länder und 108.895 km - auf seiner zweijährigen Expedition hat Stefan die Welt per Anhalter umrundet. Er segelte über den Atlantik, erreichte die Südspitze von Südamerika und trampte von dort an die Nordspitze von Nordamerika, um im Winter in Alaska zu stranden. Über China, Iran und Finnland ging es zurück nach Deutschland.

Ohne Segelerfahrung über den Atlantik schippern, mit Sturz von der chinesischen Mauer, illegales Mitfahren auf Güterzügen, durch landesweite Straßenproteste in Peru trampen, den ersten 4000er im Iran besteigen, auf einem Containerschiff durch das Darien Gap, Hobo-Life in Japan. Liebe, Krisen, Todesangst und Freiheit. Es gibt viel zu erzählen. Das Tramperdasein vereint viele Facetten, vom Reisen ohne Geld, Orientierung in unbekannten Gefilden, Bewegung bei Nacht, draußen Schlafen und Kommunikation mit Menschen ohne gemeinsame Sprache. Stefan ist Mitgründer der deutschen Trampsport Gemeinschaft und praktizierte auf der Reise vorallem eine Disziplin: Langstreckentrampen. Das sind Tramptouren von 2.500 km – 15.000 km Länge. Trampen auf Zeit, mit strategischer Streckenplanung und oft ohne Schlaf. Während der Tramptouren war er stets in der Vereinsuniform, dem gelben Sporttramperanzug unterwegs. Seine Fortbewegung hat er minutiös in Logbüchern dokumentiert. Die Straße ist wie ein monumentales Theaterstück, in das sich der Tramper als Beobachter und Teilnehmer einfügt.

Live-Reportage

© Reisefibel Leipzig