__ ANZEIGE __
Reisefinder
Filter-Optionen

Chile und Argentinien – Patagonien (15 Tage)

Natur- und Kulturrundreise

Chile und Argentinien – Patagonien
Nr: 4068
Kommende Termine
08.12.2016 - 22.12.2016 (15)
22.12.2016 - 05.01.2017 (15)
12.01.2017 - 26.01.2017 (15)
19.01.2017 - 02.02.2017 (15)

Mehr

Beschreibung

Landschaften, wie sie nur das Ende der Welt hervorbringen kann; Bergspitzen, gegen die das Matterhorn ein Maulwurfshügel ist; strahlende Gletscher, die das Trinkwasser für die gesamte Menschheit speichern; Vulkane, die offensichtlich nur für Postkarten gemacht wurden – Patagonien fährt mit Natursehenswürdigkeiten auf, die dem Reisenden die Sprache verschlagen. Vom argentinischen Buenos Aires bis nach Santiago in Chile ist es ein erlebnisreicher Weg, der mit zahlreichen Kultur- und Naturhighlights beeindruckt.

Reiseroute

Reiseroute

Höhepunkte

  • Buenos Aires und Santiago
  • türkisblaue Gletscher und schneebedeckte Vulkane
  • Puerto Montt, das schönste Seengebiet der Anden
  • Postkartenidylle im Nationalpark Torres del Paine
  • mit dem Katamaran durch die Glitzerwelt des Beagle-Kanals

Leistungen

  • Linienflug mit TAM von Frankfurt über São Paulo nach Buenos Aires und zurück mit LAN von Santiago de Chile über Madrid nach Frankfurt, Anschlussflug mit Lufthansa oder Air Berlin ab 159 € , Rail&Fly 59 €
  • Reiseminibus mit Klimaanlage
  • Inlandsflüge mit LAN oder Aerolineas Argentinas Buenos Aires-Ushuaia,Ushuaia–El Calafate, Punta Arenas–Puerto Montt, Puerto Montt–Santiago de Chile
  • Übernachtungen in Hotels und Hosterías Täglich Frühstück, 1 x Picknick, 4 x Abendessen, 1 x Kaffee und Kuchen, 1 Weinprobe
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur und Zertifikat über 100 m² Regenwald für Sie
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung

Sonstiges:

min. 4, max. 12

viele weitere Reisetermine auf Anfrage!

1. Los geht’s!

Der Koffer ist gepackt, alles ist erledigt und Sie schließen Ihre Haustür ab, denn endlich ist es soweit! Es geht nach Frankfurt a.M. und von dort fliegen Sie am Abend gegen 19:30 Uhr über Madrid nach Buenos Aires, die quirlige Hauptstadt Argentiniens. Urlaub!

2. Buenos Aires, Hauptstadt des Tango

In Buenos Aires begrüßt Sie Ihr Reiseleiter ganz erwartungsvoll und bringt Sie in Ihr Hotel. Am frühen Nachmittag erkunden Sie die Hauptstadt Argentiniens, die auch das Paris von Südamerika genannt wird. Das quirlige Zentrum und die Prachtstraße Avenida de Mayo haben schon so manchen begeistert, genauso wie das Tangoquartier San Telmo oder La Boca, das für seine bunten Blechhäuser berühmt ist. Den Abschluss bilden der Norden von Buenos Aires sowie der Besuch des Recoleta-Friedhofs, auf dem sich das Grab von Evita befindet, der berühmten Gattin des Präsidenten Juan Perón.

3. Buenos Aires und Bootsfahrt im Tigre-Delta

Ein Halbtagesausflug in das Delta des Tigre: Sie fahren Richtung Norden, durch die Stadtparks, an der Residenz des Staatspräsidenten vorbei, durch den herrschaftlichen Vorort San Isidro und weiter nach Tigre, einem beliebten Naherholungsgebiet für die Einwohner der Metropole. Dort besteigen Sie ein Boot und machen eine einstündige Rundfahrt im Delta. Was Sie sehen: Einzigartige Vegetation und gepflegte Wochenendhäuser der Einwohner von Buenos Aires, Häuser, die oft nur über das Wasser erreichbar sind und oft auf Pfählen stehen. Die Fahrt ist kurz, vermittelt aber einen guten Eindruck von der Weite des insgesamt 300 Kilometer langen Deltas. Anschließend fahren Sie zum lokalen Obst- und Gemüsemarkt von Tigre, wo Sie Ihre Feilschkünste ausprobieren können. Zurück zum Hotel geht es über die berühmte Panamericana.

4. Ushuaia, Stadt am Ende der Welt

Sie fliegen nach Ushuaia (Flugzeit ca. 3 ½ Stunden) und Ihr Reiseleiter bringt Sie in Ihre Unterkunft. Anschließend erkunden Sie den Feuerland-Nationalpark mit seinen gewaltigen Bergketten, Hochmooren, Flüssen, Wäldern und Küsten, der Heimat von Albatrossen, Kondoren, Guanacos und Rotfüchsen. Zeit zum Entspannen, machen Sie es sich in der Hosteria gemütlich oder laufen Sie durch den nah gelegenen Buchenwald. Später kochen Sie gemeinsam mit dem Besitzer der Hostería ein leckeres Abendessen.

5. Fahrt auf dem Beagle-Kanal

Vormittags können Sie Ushuaia, die südlichste Stadt der Welt, auf eigene Faust kennen lernen. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Katamaran zum Beagle-Kanal. Bei gutem Wetter haben Sie eine spektakuläre Sicht auf den Oliviaberg, den Gletscher Le Martial sowie Ushuaia selbst. Die Fahrt geht weiter zur Leuchtturminsel Les Ecleraires, zur Vogelinsel und dann zur Seelöweninsel, wo Sie die drolligen Tiere beim Spielen beobachten können. Das Beste aber kommt zum Schluß: Die Pinguinkolonie auf der Isla Martillo. So nah sehen Sie Magellan-Pinguine so schnell nicht wieder - zumindest nicht in freier Natur. Dann heißt es umdrehen, denn nach diesen unvergesslichen Begegnungen kehren Sie wieder zurück in den Hafen von Ushuaia. Aber aufgepasst, denn die Rückfahrt führt an einer Estancia vorbei, wo Sie Überreste eines auf Grund gelaufenen Transportschiffes sehen können.

6. Von Ushuaia nach El Calafate

Sie fliegen in das Städtchen El Calafate (Flugzeit ca. 1 ½ Stunden), Ausgangspunkt für Erkundungen des berühmten Nationalparks Los Glaciares. Um 16 Uhr startet das Abenteuer Patagonien, denn Sie fahren zu einer echten Estancia und erleben dort den Patagonian way of Life. Das alte Steinhaus, die Ranch, Lamaherden, Fossilien, und ein Aussichtspunkt, der Ihnen die endlose Weite Patagoniens vor Augen führt. Und der Höhepunkt: Ein typisch patagonisches Abendessen in der Steppe, bei gutem Wetter unter dem Sternehimmel Patagonien.

7. Imposanter Perito-Moreno-Gletscher

Freuen Sie sich auf ein Highlight der Reise: den Perito-Moreno-Gletscher. Eine Wand aus Eis in allen Schattierungen von Tiefblau bis Türkis, bizarr geformte Eistürme, die 1:1 Spiegelung im Wasser, so ein Panorama bleibt lang ins Gedächtnis eingebrannt. Und wenn Sie bisschen Glück haben, erleben Sie außerdem, wie riesige Eisbrocken krachend in den See stürzen – ein beeindruckendes Schauspiel.

8. Durch die Pampa in den Torres-del-Paine-Nationalpark (Chile)

Durch die Pampa Argentiniens fahren Sie in den Torres-del-Paine-Nationalpark im chilenischen Teil Patagonien´s. Vor der Ankunft im Hotel heißt es allerdings die Beine vertreten, denn Sie wandern zur Blauen Lagune (Laguna Azul), von wo Sie einen einzigartigen Blick auf die Torres-Spitzen haben. Mit etwas Glück können Sie in der Umgebung außerdem Guanakos, Nandus, Füchse und eine Vielzahl an Vögeln beobachten.

9. Torres-del-Paine-Nationalpark

Sie haben einen ganzen Tag, um den Torres-del-Paine-Nationalpark zu erkunden. Sie besuchen die gewaltigen Wasserfälle Salto Grande – die größten Wasserfälle im Park – und auch den Nordenskjöld-See - eine 1 bis 2-stündige Wanderung auf der Landzunge zwischen dem Pehoé- und dem Nordenskjöld-See mit Ausblick auf die Granittürme inklusive. Das Highlight: Eine 3-stündige Bootsfahrt über den Grey-See bis in die Nähe der Eiskante des Gletschers. Größere und kleine Eisstücke brechen regelmäßig an der Front ab, fallen mit viel Getöse ins Wasser und schmücken den See mit Türkis schimmernden schwimmenden Eiszacken. Aber das ist noch nicht alles, denn es folgen smaragdgrünen Seen, tiefblaue Lagunen, donnernde Wasserfälle und hoch aufragenden Bergspitzen. Einige kürzere Wanderungen führen Sie zu den allerschönsten Aussichtspunkten des Parks. Nebenbei erfahren Sie viel über die artenreiche Flora und Fauna des Nationalparks.

10. Grey-Gletscher, Pinguinkolonie und Punta Arenas

Noch ein paar Stunden, um den Nationalpark Torres del Paine zu erkunden. Herrliche Ausblicke auf die Torres-Spitzen und das Torres Massiv sind garantiert. Auch einige kürzere Wanderungen zu weiteren Aussichtspunkten des Nationalparks. Anschließend fahren Sie über Puerto Natales nach Punta Arenas. Mittags laden wir Sie auf einer Estancia nahe Puerto Natales zu einem typisch patagonischen Essen ein: Lammbraten am Spieß, direkt über dem Feuer gegrillt. Lassen Sie es sich schmecken!

11. Nach Puerto Montt ins Seengebiet zu Wäldern, Flüssen und Vulkanen

Sie fliegen in das Seengebiet nach Puerto Montt (Flugzeit ca. 2 ½ Stunden). Hier stehen hundertjährige Bäume, fließen tosende Flüsse und über all dem thronen die schneebedeckten Vulkane Osorno und Calbuco. Auf dem Weg zu Ihrer Unterkunft in Puerto Varas besuchen Sie das Alerce-Schutzgebiet Lahuen Ñadi und können während einer kurzen Wanderung uralte Alercen (riesige Zypressen) bestaunen. Danach besuchen Sie das Einwanderermuseum »Antonio Felmer«, wo Sie einen Einblick in die Besiedlungsgeschichte des Seengebietes durch deutsche Einwanderer bekommen. Ein Tässchen Kaffee und ein Stück Kuchen runden das Erlebnis Chile-Deutschland aufs Beste ab.

12. Saltos del Petrohué und Allerheiligensee

Ihr erster Stopp sind die Saltos del Petrohué, eine Ansammlung von Stromschnellen und Wasserfällen, die aus dem Lavagestein der umliegenden Vulkane tanzen. Danach fahren Sie nach Petrohué am Allerheiligensee (Lago Todos los Santos) und machen dort eine kurze Bootsfahrt in Ufernähe. Zum Abendessen sind Sie bei einer deutschstämmigen Familie eingeladen, die Ihnen bei einem leckeren Essen über die Familiengeschichte und die Einwanderung nach Chile erzählen werden.

13. Santiago de Chile und Besuch eines Weingutes

Flug nach Santiago de Chile (Flugzeit ca. 2 Stunden) und gleich geht es weiter, denn die quirlige Hauptstadt Chile´s erwartet Sie. Sie erkunden die historische Innenstadt mit Präsidentenpalast und Plaza de Armas, danach geht es hinauf auf den Cerro San Cristóbal, von wo aus Sie einen wunderbaren Blick über die Stadt und auf das Andenpanorama haben. Letzter Stopp ist der wohl schönste Kunsthandwerksmarkt Santiago, Los Dominicos im gleichnamigen Stadtviertel. Er liegt direkt neben einem alten Kloster und sieht aus wie ein traditionelles, chilenisches Dorf: Kleine Adobehäuschen, in denen Kunsthandwerk aller Art angeboten wird säumen Lehmstraßen und offene Plätze. Hier macht das Bummeln richtig Spaß. Kaufen Sie ein letztes Souvenir - falls noch Platz ist im Koffer. Der krönende Abschluss des Tages ist das Abschiedsessen im Restaurant Giratorio.

14. Adiós Chile

Sie fahren in das iyllisch-grüne Casablancatal westlich von Santiago und besuchen das Weingut Emiliana, das organischen Weinbau betreibt. Eine Weinverkostung am Ende der Tour darf natürlich nicht fehlen. Dann heißt es Abschied nehmen von einem wunderbaren Land. Denn gegen 20:30 Uhr fliegen Sie nach Deutschland, der Heimat entgegen.

15. Wieder daheim

Nach der Landung in Madrid reisen Sie mit einem Koffer voller Erinnerungen mittags weiter nach Frankfurt a.M. und von dort aus nach Hause.

Zeitraum (Tage) Preis Reiseanfrage
08.12.2016 - 22.12.2016 (15) 4.899,- EUR * Reiseanfrage
22.12.2016 - 05.01.2017 (15) 4.899,- EUR * Reiseanfrage
12.01.2017 - 26.01.2017 (15) 5.099,- EUR * Reiseanfrage
19.01.2017 - 02.02.2017 (15) 4.999,- EUR * Reiseanfrage
09.02.2017 - 23.02.2017 (15) 4.999,- EUR * Reiseanfrage
16.02.2017 - 02.03.2017 (15) 4.999,- EUR * Reiseanfrage
02.03.2017 - 16.03.2017 (15) 4.999,- EUR * Reiseanfrage
26.10.2017 - 09.11.2017 (15) 5.049,- EUR * Reiseanfrage
02.11.2017 - 16.11.2017 (15) 5.049,- EUR * Reiseanfrage
09.11.2017 - 23.11.2017 (15) 5.049,- EUR * Reiseanfrage
16.11.2017 - 30.11.2017 (15) 5.049,- EUR * Reiseanfrage
23.11.2017 - 07.12.2017 (15) 5.049,- EUR * Reiseanfrage
30.11.2017 - 14.12.2017 (15) 5.199,- EUR * Reiseanfrage
07.12.2017 - 21.12.2017 (15) 5.199,- EUR * Reiseanfrage
21.12.2017 - 04.01.2018 (15) 5.199,- EUR * Reiseanfrage

* Einzelzimmer-Aufpreis: 949,- EUR

Ihr Ansprechpartner: (0341) 21 58 70

Drucken

© Reisefibel Leipzig
Datenschutz | Impressum