__ ANZEIGE __
Reisefinder
Filter-Optionen

Indien Rajasthan (14 Tage)

Erlebnisreise

Indien Rajasthan
Nr: 3633

Beschreibung

Indien. Wer hier sein Herz nicht schlagen fühlt, der hat keins. Ob Sie jemals solche Paläste betreten haben? Sicher nicht. Ob Sie jemals solche Farben erlebt haben? Wohl kaum. Ob Sie jemals so ergriffen waren? Sehr fraglich. Ob Sie jemals einem Königstiger so nah in die Augen gesehen haben? Vielleicht, aber dann waren garantiert Gitterstäbe dazwischen. Indien führt an die Grenzen dessen, was die Fantasie zulässt, es nimmt gefangen, macht sprachlos, berührt die Seele.

Reiseroute

Reiseroute

Höhepunkte

  • Weltkulturerbe Taj Mahl
  • Städte: Dehli, Jaipur, Khimsar, Jodhpur, Udaipur
  • Königstiger & Co im Nationalpark Ranthambore
  • im Geländewagen durch die Wüste: Dörfer am Rande der Thar-Wüste
  • eine Nacht im majestätischen Palasthotel Khimsar Fort

Leistungen

  • Linienflug mit Lufthansa von München nach Delhi und zurück. Mögliche Abflughäfen: Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt a.M., Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Münster-Osnabrück, Nürnberg, Paderborn, Stuttgart
  • Reiseminibus mit Klimaanlage
  • Zugfahrt von Jaipur nach Ajmer (klimatisiertes Chair-Class-Abteil)
  • Übernachtungen in Hotels, Resorts und Palasthotels
  • Täglich Frühstück, 5 x Mittagessen, 1 x Picknick, 9 x Abendessen
  • Zuversicht erleben bei den Frauen der Sanshil Foundation for Welfare
  • Kindern ein Lächeln schenken in der Schule Adarsh Manovikas Sansthan
  • 2 Safaris im offenen Geländewagen im Ranthambore-NP,  1 Geländewagenfahrt durch die Thar-Wüste, 1 Bootsfahrt auf dem Pichola-See in Udaipur, 1 Kamelritt in der Thar-Wüste, 1 Yogastunde in Jaipur
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • 100 m² Regenwald auf Ihren Namen
  • Deutsch sprechende Chamäleon-Reiseleitung

Sonstiges:

min.4 / max.12

1. Abreise und Ankunft in Delhi

Bahn- oder Fluganreise nach München, von wo aus Sie gegen Mittag nach Indien abfliegen. Nach der Landung um voraussichtlich 00:05 Uhr empfängt Sie Ihr Reiseleiter am Flughafen Delhi und bringt Sie zu Ihrer Unterkunft.

Das Pullman Hotel liegt etwas außerhalb von Delhi in dem aufstrebenden Vorort Gurgaon und erwartet Sie mit einem modernen Ambiente sowie einem beheizten Outdoor-Swimmingpool. Die komfortabel und elegant eingerichteten Deluxe-Zimmer verfügen jeweils über ein großes Badezimmer mit Badewanne und separater Regendusche. Darüber hinaus hat das Hotel drei Restaurants, die authentische regionale, aber auch internationale Gerichte anbieten. http://www.pullmangurgaon.in/

Die Fahrstrecke umfasst ca. 10 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 30 Minuten.

2. Delhi

Der heutige Tag steht Ihnen für eine ausführliche Erkundungstour durch die Stadt zur Verfügung. Im alten Delhi besichtigen Sie u.a. das Gandhi Memorial Raj Ghat, die quirligen Basare von Chandni Chowk und Indiens größte Moschee, Jama Masjid. Am Nachmittag fahren Sie ins moderne Neu-Delhi, wo Sie das Qutub Minar besichtigen. Unterwegs sehen Sie u.a. das India Gate und das Parlamentsgebäude. Am späten Nachmittag kehren Sie zu Ihrer Unterkunft zurück.

Das Pullman Hotel ist auch heute Ihre Unterkunft.

Das Frühstück, Mittag- sowie Abendessen sind im Preis eingeschlossen.

Die Fahrstrecke umfasst inkl. Erkundungstour ca. 70 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 3 Stunden.

3. Von Delhi nach Jaipur

Auf der Fahrt nach Jaipur besuchen Sie zunächst die Sanshil Foundation for Welfare. Die gemeinnützige Organisation schafft Ausbildungs- und Arbeitsplätze für Menschen, die auf der untersten Stufe der sozialen Pyramide stehen, und engagiert sich gleichzeitig für den Umweltschutz. Bei einem kurzen Rundgang erhalten Sie einen Einblick in die tägliche Arbeit der Frauen und Mädchen, die hier meist zur Schneiderin ausgebildet werden. Am Nachmittag erreichen Sie Jaipur, das wegen der Farbe seiner Häuser und Paläste auch die rosarote Stadt genannt wird, und spazieren durch die Altstadt. Am Abend sind Sie bei einer indischen Familie zu Gast und erhalten einen Einblick in deren Alltag.

Das Mandawa Haveli ist trotz seiner zentralen Lage in Jaipur eine Oase der Ruhe inmitten der hektischen Großstadt. Die weitläufige Anlage wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts in dem für Jaipur typischen Architekturstil errichtet und verfügt über eine schöne Gartenanlage. Die Zimmer sind mit dunklen Holzmöbeln eingerichtet, und an den Wänden hängen historische Fotografien. An heißen Tagen bringt der kleine Swimmingpool Erfrischung.

Die eingeschlossenen Mahlzeiten sind das Frühstück sowie ein traditionelles Rajasthani-Abendessen im Hause einer indischen Familie.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 250 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 5 ½ Stunden.

Heute werden Sie bei einer indischen Familie zu Gast sein, die sich große Mühe geben wird, Sie mit typisch indischen Köstlichkeiten zu verwöhnen. Die Speisen werden traditionell serviert, d.h. es gibt einen kleinen Tisch, vor dem man im Schneidersitz Platz nimmt. Fragen Sie nach einem Stuhl, wenn es Ihnen auf dem Boden zu unbequem oder anstrengend werden sollte. Es ist üblich, ohne Besteck, also mit den Fingern zu essen. Selbstverständlich wird Ihnen auf Wunsch auch Besteck gereicht. Die Familie ist stets bemüht, es Ihnen so angenehm wie möglich zu machen. Genießen Sie diesen unvergesslichen Abend! Mit Ihrem Besuch leisten Sie einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Lebenssituation vor Ort, indem die Gastgeber sich ein zusätzliches kleines Einkommen erwirtschaften.

4. Jaipur und Amber

Frühmorgens können Sie Yoga im Freien praktizieren und so entspannt in den Tag starten. Ein Lehrer bietet eine Kennenlernstunde an. Im Anschluss fahren Sie in die alte Hauptstadt Amber und erklimmen per Jeep die auf einem Felsen thronende Festung, die 2013 in die UNESCO-Weltkulturerbeliste aufgenommen wurde. Dort besichtigen Sie den mächtigen Palast mit seinen Schutzmauern und zahlreichen Toren. Im Sheesh Mahal hängen so viele Spiegel, dass eine einzige Lampe den ganzen Saal beleuchtet. In Jaipur bestaunen Sie anschließend den berühmten Hawa Mahal, den Palast der Winde. Am Nachmittag sehen Sie u.a. den prächtigen Stadtpalast und Jantar Mantar, ein Observatorium. Sie können noch ein wenig durch die Altstadt schlendern oder sich am Swimmingpool Ihrer Unterkunft entspannen. Abends fahren Sie mit Tuk-Tuks zum Raj Mandir, einem der populärsten Filmtheater der Stadt, wo Sie gemeinsam mit Einheimischen einen Bollywoodfilm schauen.

Das Mandawa Haveli ist auch heute Ihre Unterkunft.

Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 40 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 Stunden.

5. Von Jaipur über Ajmer nach Pushkar

Am heutigen Vormittag steht Ihnen ein besonderes Abenteuer bevor, denn Sie fahren mit dem Zug von Jaipur nach Ajmer. Sie werden schnell feststellen, dass es ein Leichtes ist, mit Ihren indischen Mitreisenden ins Gespräch zu kommen, sofern Sie dies wollen. Die ca. 2-stündige Fahrt genießen Sie im komfortablen Chair-Class Abteil. Gegen Mittag erreichen Sie Ajmer und fahren anschließend weiter zur Pilgerstätte Pushkar, in deren Zentrum der anmutige Pushkar-See mit seinen heiligen Badestellen liegt. Am Nachmittag spazieren Sie ein Stück am Pushkar-See entlang und erkunden den kleinen Ort mit seinen verwinkelten Straßen, den vielen Cafés und Restaurants. Per Kamelkarren geht es am Abend zum nahe gelegenen Brahma-Tempel, dem einzigen verbliebenen Tempel seiner Art in Indien, wo Sie am Abend einer Feuerzeremonie beiwohnen können.

Der Pushkar Palace liegt im gleichnamigen Ort und direkt am berühmten Pushkar-See. Die Zimmer verfügen über Klimaanlagen und sind kunstvoll im traditionellen Rajasthani-Stil eingerichtet. Im Prince’s Restaurant wird indische, aber auch internationale Küche serviert, und in der dem Restaurant angeschlossenen German Bakery können Sie verschiedene vertraute Teigwaren erwerben. www.hotelpushkarpalace.com/pp.htm

Das Frühstück ist inkludiert, ebenso ein Pickick sowie das Abendessen. Das Picknick genießen Sie am Ufer des Ajmer-Sees.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 150 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 30 Minuten zzgl. ca. 2 Stunden Zugfahrt.

Ihr Hauptgepäck fährt am heutigen Vormittag nicht mit Ihnen zusammen im Zug, sondern wird mit dem Bus nach Pushkar gebracht. Deshalb bitten wir Sie, für die Zugfahrt einen Tagesrucksack zu packen.

6. Von Pushkar nach Khimsar am Rande der Wüste Thar

Sie verlassen Pushkar und fahren weiter nach Khimsar. Über dem Ort erhebt sich die majestätische Festung Khimsar, in der immer noch Nachkommen der adligen Erbauer aus dem 16. Jahrhundert leben. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Geländewagen durch die Wüstenausläufer und besuchen Dörfer, in denen Zeit eine völlig andere Bedeutung hat als bei uns. Bei Sonnenuntergang reiten Sie auf Kamelen über die Sanddünen und genießen im Anschluss auf den Dünen das Abendessen sowie eine traditionelle Musik- und Tanzvorführung.

Das Palasthotel Khimsar Fort erhebt sich als Teil der majestätischen Festung Khimsar hoch über dem gleichnamigen Ort. Noch heute leben hier einige Nachkommen der adligen Erbauer der Festungsanlage, deren Geschichte bis ins 16. Jahrhundert zurückreicht. Die weitläufige Anlage bietet einen großen Swimmingpool, und die großen Zimmer sind traditionell eingerichtet. www.khimsar.com/forts/

Das Frühstück und das Abendessen sind im Preis eingeschlossen.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 155 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 ½ Stunden.

7. Von Khimsar nach Jodhpur

Morgens können Sie das hauseigene Museum erkunden oder ein Bad im Swimmingpool nehmen. Danach verlassen Sie diesen traumhaften Ort in Richtung Jodhpur am östlichen Rand der Thar-Wüste. Das mächtige Fort Mehrangarh thront auf einem Sandsteinhügel. Von oben haben Sie einen weiten Blick über Jodhpur und Umgebung. Sie besichtigen Paläste und ein Museum mit Reichtümern der königlichen Familie. Anschließend sehen Sie sich Jaswant Thada an, einen säulenreichen Marmorbau, und spazieren zum alten Basar. Von dort fahren Sie per Tuk-Tuk zu Ihrer Unterkunft.

Die Ratan Villas gleichen einer Oase der Ruhe abseits des Trubels und der Hektik der Altstadt von Jodhpur. Das familiengeführte Hotel ist in einem alten Landhaus aus den 1920er Jahren untergebracht und bietet einen sehr gepflegten Garten mit einem schönen Swimmingpool. Die Zimmer sind geräumig und mit traditionellen Block-Druck-Zeichnungen sowie interessanten Fotografien von Vorfahren der ebenfalls im Haus lebenden Eigentümer ausgestattet. www.ratanvilas.com/

Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück und dem Abendessen.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 95 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 Stunden.

8. Von Jodhpur nach Udaipur

Auf dem Weg in Richtung Udaipur machen Sie in Ranakpur halt und besichtigen die berühmten Jain-Tempel. Der Tempelkomplex mit seinen zauberhaften Marmorskulpturen liegt malerisch in einem Tal zwischen den bewaldeten Aravalli-Bergen. Die Jain-Tempel bestechen durch ihre grandiose Architektur, wunderschöne Ornamente und 1.444 verschiedene Säulen. Anschließend fahren Sie weiter nach Udaipur, wo Sie am frühen Abend eintreffen. Udaipur, das Venedig des Ostens, liegt am Pichola-See. Die elf auf einem riesigen Felsen erbauten weißen Paläste zählen zu den größten Palästen der Welt.

Der Fateh Prakash Palace liegt einmalig schön am Ostufer des Pichola-Sees in Udaipur und grenzt direkt an den alten Stadtpalast. Ein Teil des Palastes ist in ein Hotel umgewandelt worden, dabei wurden traditionelle und moderne Elemente geschickt kombiniert. Das Innere des Palastes ist mit zahllosen Porträts, Miniaturmalereien und Kunstwerken ausgeschmückt. Die luxuriösen Zimmer sind mit traditionellen Möbeln eingerichtet.

Das Frühstück sowie das Mittagessen sind im Preis eingeschlossen.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 295 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 6 Stunden.

9. Udaipur

Mit dem Fahrrad erkunden Sie am frühen Morgen die Altstadt von Udaipur. Die ca. 2-stündige Tour startet am Jagdish-Tempel und endet am Pichola-See. Anschließend besuchen Sie eine Schule, in der die Kunst des Miniaturmalens gelehrt wird, und unternehmen eine Bootsfahrt auf dem Pichola-See. Sie gehen auf der geschichtsträchtigen Insel Jag Mandir an Land, wo einst der Erbauer des Taj Mahal zu Gast war. Anschließend besichtigen Sie den beeindruckenden Stadtpalast und den im 16. Jahrhundert erbauten Jagdish-Tempel, der mit zahlreichen Vishnu-Darstellungen geschmückt ist. Am Nachmittag besuchen Sie einen kleinen Familienbetrieb und erhalten einen Einblick in das in Rajasthan weit verbreitete Kunsthandwerk des Blockdruckverfahrens. Der Rest des Tages steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung.

Der Fateh Prakash Palace ist auch heute Ihre Unterkunft.

Das Frühstück ist im Preis eingeschlossen.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 30 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 Stunden.

10. Von Udaipur über Chittaurgarh nach Bundi

Sie nehmen Abschied von Udaipur und reisen weiter nach Chittaurgarh. Hier besichtigen Sie die gleichnamige Festung, die auf einem Berg thront und seit 2013 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Anschließend setzen Sie Ihre Fahrt durch das Aravalli-Gebirge fort bis Sie am Nachmittag Bundi erreichen. Die von drei Seiten von Hügeln flankierte Stadt ist vor allem für ihre markanten Stufenbrunnen, die auch Baoris genannt werden, bekannt. Nachdem Sie Ihre Unterkunft bezogen haben statten Sie dem majestätischen Raniji-Ki-Baori, der auch die Königin der Stufenbrunnen genannt wird, einen Besuch ab. Das imposante Bauwerk ist 46 Meter tief und eines der größten seiner Art in ganz Rajasthan. Im Anschluss bleibt Zeit durch die malerische Altstadt von Bundi zu schlendern. Am Abend kehren Sie zu Ihrer Unterkunft zurück.

Der Hadoti Palace befindet sich im Herzen der kleinen Stadt Bundi, in einer ruhigen Nachbarschaft mit Blick auf die grünen Berge und die Festung der Stadt im Hintergrund. Die charmante Unterkunft hat einen Swimmingpool und bietet geräumige Zimmer mit kühlen Marmorfußböden. Als besonderes Highlight können Sie als Gast des Hotels die kleine Sammlung von Oldtimern begutachten. http://www.hadotipalace.com/

Das Frühstück, Mittag- und Abendessen sind inkludiert.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 270 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 6 Stunden.

11. Von Bundi zum Ranthambore-Nationalpark

Am Vormittag fahren Sie weiter zum Ranthambore-Nationalpark, der am östlichen Rand der Aravalliberge liegt und bekannt für seine Königstiger ist. Nach der Ankunft gegen Mittag besuchen Sie im Dorf Sherpur zunächst die Schule »Adarsh Manovikas Sansthan«, eine Einrichtung für geistig behinderte Kinder und Jugendliche, und erhalten einen Einblick in den Alltag der Schulkinder und Lehrer. Im Anschluss helfen Sie dabei im Garten ein paar Gemüsesorten für die hauseigene Schulkantine zu pflanzen. Am Nachmittag begeben Sie sich dann im offenen Geländewagen auf Tierbeobachtung im Ranthambore-Nationalpark, in dem u.a. Panther, Leoparden, Krokodile, Schakale, Axis-Hirsche und zahlreiche Vogelarten leben. Die Chance ist groß, hier einen Königstiger in freier Wildbahn zu sehen.

Das Ranthambore Regency ist nur ca. 10 Minuten Fahrt vom Eingangstor zum Ranthambore-Nationalpark entfernt. Es hat einen schönen Garten sowie einen einladenden Swimmingpool. Sie übernachten in komfortabel eingerichteten Zimmern mit Blick auf den Garten oder den Swimmingpool. Im hauseigenen Restaurant werden regionale Spezialitäten sowie chinesische und internationale Küche serviert. www.ranthambhor.com

Das Frühstück, Mittag- und Abendessen sind im Preis eingeschlossen.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 120 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 ½ Stunden.

12. Von Ranthambore nach Agra

Am frühen Morgen begeben Sie sich im offenen Geländewagen erneut auf Safari in den Ranthambore-Nationalpark. Der Sonnenaufgang verleiht der Landschaft mit ihren Seen und verfallenen Palästen eine bezaubernde Atmosphäre. Auf dem Weg nach Agra machen Sie halt in Fatehpur Sikri, der ehemaligen Hauptstadt des Moguls Akbar, die ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Sie besichtigen die Sandsteinpaläste mit spinnwebfein gemeißelten Marmorfenstern, orientalisch verzierte Herrschaftsgebäude mit persischen Kuppeln und verblichenen goldenen Wandmalereien. Am Nachmittag erreichen Sie Agra. Am Fluss Yamuna entlang spazieren Sie zum Mughal Heritage Walk. Dieser Wanderweg ist ein touristisches Gemeinschaftsprojekt, das die Lebensumstände der Anwohner verbessern soll. Sie wandern zum Gyarah Sidi, das aus einem einzigen Stein gehauen wurde und den Moguln die Sternbeobachtung ermöglichte. Anschließend gelangen Sie in das Dorf Kachpura, von wo aus Sie einen herrlichen Blick auf den Taj Mahal und die Humayun-Moschee haben. Die Dorfkinder zeigen Ihnen, wie geschickt sie Henna-Tattoos herstellen können. Der Rundgang endet im Garten von Mehtab Bagh, wo Sie den Sonnenuntergang mit Blick auf den Taj Mahal genießen können. Spüren Sie den Zauber, der von diesem fantastischen Bauwerk aus weißem Marmor ausgeht.

Das Clarks Shiraz in Agra liegt an der Taj Road nur wenige Kilometer vom berühmten Taj Mahal entfernt und verfügt über stilvoll möblierte Zimmer. Das Hotel bietet einen Swimmingpool sowie zwei Restaurants, in denen indische und internationale Gerichte serviert werden. Von der Mughal Bar auf der Dachterrasse haben Sie bei gutem Wetter einen herrlichen Blick auf das Taj Mahal. http://www.hotelclarksshiraz.com/

Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus Frühstück, Mittag- und Abendessen. Da Sie am frühen Morgen auf Safari unterwegs sind, gibt es davor nur eine kleine Stärkung und erst nach Safari ein richtiges Frühstück.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 260 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 6 ½ Stunden.

13. Von Agra nach Delhi

Bei Sonnenaufgang gelangen Sie per Pferdekutsche zu einem Höhepunkt der Reise, dem Taj Mahal. Das berühmte Grabmal ist das Wahrzeichen Indiens. Ganz in der Nähe erhebt sich das zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Agra Fort aus der Landschaft. Die in Form eines Halbmondes um 1570 erbaute majestätische Anlage diente über Generationen hinweg als Sitz und Machtzentrum des Mogulreiches. Nach der Besichtigung des Forts fahren Sie zurück nach Delhi und genießen ein letztes Abendessen im Pullman Hotel. Im Anschluss werden Sie zum Flughafen von Delhi gebracht.

Das Frühstück sowie das Abendessen sind im Preis eingeschlossen.

Die Fahrstrecke umfasst ca. 230 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 4 Stunden.

Möglicherweise findet der Besuch des Taj Mahal nicht morgens, sondern abends statt. Sollte es morgens z.B. sehr neblig sein, haben Sie abends eine viel bessere Sicht auf das weltberühmte Bauwerk. In diesem Fall wird Ihr Reiseleiter das Programm in Agra so anpassen, dass keiner der aufgeführten Besichtigungspunkte entfallen muss.

14. Abflug und Ankunft zu Hause

Voraussichtlich um 01:50 Uhr treten Sie Ihren Rückflug von Delhi nach München an. Nach der Landung in München am frühen Morgen treten Sie die Weiterreise in Ihren Heimatort an.

Reisetermine

Zur Zeit sind leider keine Termine verfügbar. Bitte rufen Sie uns an und wir beraten Sie persönlich.

Ihr Ansprechpartner: (0341) 21 58 70

Drucken

© Reisefibel Leipzig
Datenschutz | Impressum