__ ANZEIGE __
Reisefinder
Filter-Optionen

Mexiko und Yukatan – die Höhepunkte (16 Tage)

Studienreise

Mexiko und Yukatan – die Höhepunkte
Nr: 3414
Kommende Termine
29.10.2016 - 13.11.2016 (16)
05.11.2016 - 20.11.2016 (16)
12.11.2016 - 27.11.2016 (16)
19.12.2016 - 03.01.2017 (16)

Mehr

Beschreibung

Was für ein Streifzug! Wir erleben auf dieser Studienreise Mexiko pur: buntes Stadtleben in Mexiko-Stadt, Oaxaca und Mérida, die wichtigsten Ausgrabungsstätten Teotihuacán, Palenque, Uxmal und Chichén Itzá, weiße Strände, Kakteen, Regenwald und jede Menge Fiesta-Stimmung. Ihr Reiseleiter lässt Sie auch hinter die Kulissen des modernen Landes blicken - gibt es Erfolge im Kampf gegen Korruption? Alltägliches verraten uns die Mayas von heute, über das Leben in Yukatan und über alte Heilpflanzen in ihrem Garten. Wir kosten natürlich Tequila, probieren Enchiladas und spüren mehr und mehr, dass Mexiko vielleicht das vielseitigste Land Amerikas ist.

Reiseroute

Reiseroute

Höhepunkte

  • Die wichtigsten Kulturdenkmäler Mexikos im Überblick
  • Treffen mit einer Mayafamilie
  • Gehobener Hotelstandard
  • Ideal geeignet zur Kombination mit Badetagen an der Riviera Maya
  • Wichtigste Stationen dieser Rundreise durch Mexiko: Mexiko-Stadt, Oaxaca, Chiapas, Palenque, Chichén Itzá

Leistungen

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Iberia z. B. von Frankfurt oder München nach Mexiko-Stadt und zurück von Cancún
  • weitere Fluggesellschaften und Abflugsorte mit Zuschlägen auf Anfrage oder hier - nach Auswahl der Fluganreise - online und aktuell auf Verfügbarkeit sowie Preis geprüft
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 175 €)
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemem Reisebus (Klimaanlage)
  • 14 Übernachtungen, Hotels meist mit Klimaanlage und teilweise mit Swimmingpool
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Halbpension (Abendessen, Frühstück, am 2. und 6. Tag Mittagessen statt Abendessen), am 3., 5., 9. und 13. Tag nur Frühstück
  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleiter
  • Mexikanische Reisebegleitung
  • Mittagessen in einem typischen Restaurant am 6. Tag
  • Abendessen in einem guten Restaurant am 4. und 7. Tag
  • Mittagsimbiss in Xochimilco am 2. Tag
  • Bootsfahrten auf den Kanälen von Xochimilco und im Sumidero-Canyon
  • Eintrittsgelder (ca. 100 €)
  • Einsatz des Studiosus-Audiosets
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich

Sonstiges:

min. 12 / max. 25

Studiosus/Marco Polo (AGB-Studiosus/AGB-MarcoPolo)

1. Tag: Flug nach Mexiko

Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen (s. Tabelle Abflugsorte). Vormittags Flug mit Iberia nach Madrid und mittags weiter nach Mexiko-Stadt (ab Madrid nonstop, Flugdauer ca. 12,5 Std.). Oder Sie fliegen am frühen Nachmittag mit Lufthansa von Frankfurt direkt nach Mexiko-Stadt (nonstop, Flugdauer ca. 12 Std.). Alternativ können Sie auch mit Delta Air Lines vormittags von Frankfurt, München, Düsseldorf oder Stuttgart über Atlanta anreisen (Flugdauer ca. 10 Std., Umsteigezeit ca. 1,5 Std.) mit Weiterflug nach Mexiko-Stadt am Nachmittag (Flugdauer ab Atlanta ca. 3,5 Std.). Wie Sie sich auch entscheiden, Sie kommen immer nach Ortszeit am Abend an und werden von einem Studiosus-Mitarbeiter erwartet. (Abendessen jeweils im Flugzeug.) Drei Übernachtungen im historischen Zentrum von Mexiko-Stadt (2250 m).

2. Tag: Mexiko-Stadt und Frida Kahlo

Der Stadtrundgang führt uns zum Hauptplatz, dem Zócalo, Zentrum politischer Aktivitäten und Schmelztiegel der Kulturen. Ringsum Kathedrale, Nationalpalast, der alte Templo Mayor der Azteken - mächtige Eindrücke. Wir verschaffen uns einen Überblick. Ruhig und idyllisch dann: die schwimmenden Gärten von Xochimilco (UNESCO-Kulturerbe). Lassen Sie sich in bunten Booten über die Kanäle schaukeln! Mittags: Lunch an Bord mitten in der grünen Lunge von Mexiko-Stadt. Danach sehen Sie Blau: das Haus der Malerin Frida Kahlo in Coyoacán, heute ein kleines Museum. Unser Tipp für den Sonntagabend: Das Ballet Folklórico im Círculo de Bellas Artes.

3. Tag: Zu den Tempeln von Teotihuacán

Wir fahren raus aus der Stadt und kommen nach Teotihuacán (UNESCO-Kulturerbe), „wo man zu einem Gott wird“. Mystik umweht uns, wenn wir die Mond- oder die Sonnenpyramide erklimmen, die Straße der Toten betreten. 2014 machten die Archäologen wieder spektakuläre Funde in der immer noch rätselhaften Anlage. Auf der Rückfahrt stoppen wir an der Basilika der Jungfrau von Guadalupe, Pilgerziel für Millionen. 160 km.

4. Tag: Im Bann der Vulkane

Alle mexikanischen Kulturen von A (Azteken) bis Z (Zapoteken) unter einem Dach! Das erleben wir zur Einstimmung im Nationalmuseum im Chapultepéc-Park. Ostwärts verlassen wir die Hauptstadt, der Popocatépetl grüßt mit seiner Rauchfahne herüber, wenn der hauptstädtische Dunst es zulässt. In Cacaxtla sehen wir die wohl eindrucksvollsten spätklassischen Fresken im Hochland. Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen daran Einflüsse der Mayakultur hier in Zentralmexiko. Dann erreichen wir Puebla (2150 m). 140 km. Zwei Übernachtungen.

5. Tag: Koloniales Puebla

Puebla: Vulkane zieren den Hintergrund, in der Altstadt (UNESCO-Kulturerbe) überwältigt uns die Rosenkranzkapelle der Dominikaner. Beim Bummel durch die Gassen fallen die vielen kachelgeschmückten Fassaden auf. Am Nachmittag zieht es uns vor die Tore der Stadt zu den Meisterwerken des "Indianer-Barock": die Kirchen von Tonantzintla und Acatepec. Am freien Abend hat Ihr Reiseleiter den passenden Restauranttipp für authentische Mexikoküche. In Puebla soll schließlich Mole erfunden worden sein, die dickflüssige Sauce mit der dezenten Chili-Note.

6. Tag: Weiter nach Oaxaca

Den Weg durch die Sierra säumen stolze Kandelaberkakteen. Mexiko wie aus dem Bilderbuch! Das schauen wir uns genauer an, im Kakteengarten von Zapotitlán. Hochlandluft macht hungrig? Da kommt das ländliche Mittagessen sicher richtig. Noch mexikanischer geht's nicht? Oaxaca (UNESCO-Kulturerbe) ist die Krönung, kolonial und indianisch, lebhaft und doch beschaulich, dazu immer frühlingshaft. Überzeugen Sie sich selber bei einem ersten gemeinsamen Stadtspaziergang. 370 km. Zwei Übernachtungen in Oaxaca.

7. Tag: Monte Albán und Zócalo

Göttlicher Ausflug auf den Monte Albán (UNESCO-Kulturerbe). Was ist schöner: die Kultstätten der Zapoteken und Mixteken oder der Blick auf Oaxaca im Morgenlicht? Zurück in der Stadt stürzen wir uns ins Zócalo-Leben. Kunst-Highlight: der Mixtekenschatz von Monte Albán im Museum. Später haben Sie Zeit für sich. Probieren Sie geröstete Heuschrecken auf einem der Märkte! Wenn Sie es lieber süß mögen, dann auf in die „Schokoladenstraße“, wo es verführerisch nach der „Götterspeise“ der alten Mayas duftet. Beim Abendessen im Restaurant überzeugen wir uns davon, dass Oaxaca die beste Küche Mexikos hat.

8. Tag: Nach Chiapas

Ein langer Fahrttag, Zeit zum Lesen - z.B. „Mexikanischer Tango“ von Ángeles Mastretta oder Gary Jennings' „Der Azteke“. Fragen Sie Ihren Reiseleiter zu Religion und Totenfest oder zum Matriarchat, wie im Film „Die mächtigen Frauen von Juchitán“ beschrieben. Auf der Panamericana durchqueren wir das großartige zapotekische Bergland, dann die Pazifikebene und erreichen auf guter Straße das Land der Mayas. 600 km. Zwei Übernachtungen in San Cristóbal de las Casas (2200 m).

9. Tag: Indianisches Bergland

Zunächst zieht es uns zum bunten Marktleben vor die Kirche Santo Domingo und weiter durch die Gassen der Stadt. Im Nachbarort Zinacantán erfahren wir von einer Mayafrau viel über Alltag, politische Gruppierungen und Konflikte. Die Erinnerung an den Aufstand der Zapatistas von 1994 ist noch lebendig, geändert hat sich im ärmsten Bundesstaat jedoch wenig an der Benachteiligung der indigenen Urbevölkerung. Tipps für den freien Nachmittag und das Abendessen gibt es vom Reiseleiter. 25 km.

10. Tag: Natur pur

Vormittags: Bootsfahrt im Sumidero-Canyon (wetterabhängig). Links und rechts bis zu 1000 m hohe Felswände, an den Ufern tummeln sich Krokodile, die Geier sonnen sich und in den Baumwipfeln turnen die Affen. Dass hölzerne Töne auch wohlklingende Musik ergeben, erleben wir in einem Familienbetrieb von Marimbabauern. Der warme Klang des Instruments bezaubert und begleitet uns auf der Weiterfahrt nach Villahermosa. 320 km.

11. Tag: La Venta und Palenque

Im La-Venta-Park rätseln wir über die ausgestellten steinernen Olmekenköpfe mit ihren afrikanischen Zügen. Ein Hinweis auf frühe Einwanderer? Dann wappnen Sie sich für ein einmaliges Ruinen-Highlight: Wir erreichen Palenque (UNESCO-Kulturerbe). 180 km. Dort erkunden wir den alten Palast mit dem stolzen Turm und bewundern die Pyramide der Inschriften. Eine kurze Wanderung durch den Regenwald komplettiert die Eindrücke von der wohl am schönsten gelegenen mexikanischen Mayastätte.

12. Tag: Zum Golf von Mexiko

Schwemmland, Sümpfe und Tümpel mit reicher Vogelwelt säumen unsere Fahrt an den Golf von Mexiko. In Siho Playa bei Campeche wartet in einer ehemaligen Hacienda ein tolles Hotel auf uns, das von Studiosus-Kunden seit Jahren Bestnoten erhält. 350 km. Die weiteren Aussichten des Tages: relaxte Stunden am Meer, Pelikane beobachten, lesen, baden, Postkarten schreiben. Herrlich! Wer Lust hat, trifft sich später zum Tequila mit dem Reiseleiter und den anderen.

13. Tag: Über Uxmal nach Mérida

Mitten im dichten Gestrüpp taucht Uxmal (UNESCO-Kulturerbe) auf. Wir streifen durch die Ruinen zur Pyramide des Zauberers. Ungewöhnlich trocken hier. Ist der Regengott Chaac in Rente? Fragen Sie doch die Mayafamilie, die wir besuchen! Wir plaudern über Wetter und Alltag heute. Sie zeigt uns ihren Kräutergarten und ihr Haus, wo der Wind durchpfeift. Schlau, bei diesem Klima! Nachmittags erreichen wir Yukatans Hauptstadt Mérida. 270 km. Rundgang am Zócalo und später vielleicht noch ein wenig Nachtleben?

14. Tag: Chichén Itzá

Das Beste zum Schluss? Für viele ist das die Ruinenstadt Chichén Itzá (UNESCO-Kulturerbe). 120 km. Stolz und geheimnisvoll: die Pyramide von Kukulkán. In Gehweite: der heilige Cenote - ein tiefer See - und der reliefverzierte Ballspielplatz. Daneben die Halle der 1000 Säulen, und über allem wacht Chac Mool. Entspannen können Sie sich dann nachmittags mit Pool und Spa, bevor Ihr Reiseleiter beim gemeinsamen Abendessen auf zwei Wochen Mexiko zurückblickt und sich verabschiedet.

15. Tag: Rückflug

Transfer zum Flughafen Cancún. 220 km. Beginn Ihrer Badeferien an der Karibikküste. Oder Flug mit Delta Air Lines direkt von Cancún nach Atlanta (Flugdauer ca. 2,5 Std., Umsteigezeit ca. 1,5 bis 2 Std.) und abends Weiterflug nach Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart oder München (Nachtflüge, Flugdauer jeweils ca. 8 bis 9 Std.). Alternativ Flug mit Aeromexico zurück nach Mexiko-Stadt (Umsteigezeit ca. 3,5 Std.) und von dort im Nachtflug mit Iberia nach Madrid oder mit Lufthansa (beide Flüge nonstop, Flugdauer jeweils ca. 10,5 Std.) nach Frankfurt.

16. Tag: Ankunft

Delta Air Lines landet vormittags an Ihrem Zielflughafen. Am frühen Nachmittag kommen Iberia in Madrid und Lufthansa in Frankfurt an. Jeweils Anschluss zu den anderen Orten.

Zeitraum (Tage) Preis Reiseanfrage
29.10.2016 - 13.11.2016 (16) 3.795,- EUR * Reiseanfrage
05.11.2016 - 20.11.2016 (16) 3.795,- EUR * Reiseanfrage
12.11.2016 - 27.11.2016 (16) 3.895,- EUR * Reiseanfrage
19.12.2016 - 03.01.2017 (16) 3.995,- EUR * Reiseanfrage

* Einzelzimmer-Aufpreis: 595,- EUR

Ihr Ansprechpartner: (0341) 21 58 70

Drucken

© Reisefibel Leipzig
Datenschutz | Impressum