__ ANZEIGE __
Reisefinder
Filter-Optionen

Kenia, Tansania – Mt. Kenya, Safari und Kilimanjaro (15 Tage)

Trekkingrundreise

Kenia, Tansania – Mt. Kenya, Safari und Kilimanjaro
Nr: 2420

Beschreibung

Ideal verbindet gerade diese Reise die eindrucksvolle Natur Ostafrikas mit einem anspruchsvollen Trekkingprogramm. Die Bergtour am Mount Kenya – für Viele der „schönste“ Berg Ostafrikas – dient dabei bei weitem nicht nur der Anpassung an die Höhe, sondern ist bereits für sich ein großartiges Natur- und Landschaftserlebnis. Sie folgen der Sirimon-Route durch bizarr anmutende Senezienwälder, umrunden auf der landschaftlich spektakulären Westseite die Hauptgipfel und genießen dann das Glücksgefühl des ersten Gipfelerfolgs dieser Reise beim Abstieg über die Naromoru-Route. Auf Safari im Arusha Nationalpark in Tansania am Fuße des markanten Mount Meru (4566 m) beobachten Sie Afrikas Tierwelt und bezwingen schließlich gut akklimatisiert den Kilimanjaro (5895 m) auf einer Kombination der unbestritten attraktivsten Routen, Machame und Mweka. Die Reise kann mit einer Safari im Ngorongoro-Krater und vielleicht sogar in der Serengeti oder mit Badetagen am Indischen Ozean ganz nach Ihren Wünschen ausgedehnt werden.

Höhepunkte

  • Die zwei höchsten Berge Afrikas in einer Reise
  • Optimale Höhenanpassung für den Kilimanjaro
  • Einzigartige hochalpine Riesenvegetation
  • Mt. Kenya: 6 Tage Überschreitung via Sirimon- und Naromoru-Route (Gipfel: Point Lenana 4985 m)
  • Kilimanjaro (5895 m): 6 Tage via Machame-Route
  • Safari im Arusha NP mit Blick auf den Kilimanjaro
  • Option: Safari Ngorongoro-Krater oder Serengeti
  • Option: Baden Sansibar oder Festlandküste

Anforderung

Trittsicherheit, Trekkingerfahrung sowie sehr gute Ausdauer und Kondition für lange Wanderetappen, Höhenverträglichkeit bis 5900 m zur Bewältigung der Bergbesteigungen, Teamgeist, Bereitschaft zum Komfortverzicht. Die Campingplätze bzw. Berghütten während des Trekkings verfügen nur über sehr einfache Sanitäranlagen, die nicht dem europäischen Standard entsprechen. Waschgelegenheiten und Privatsphäre sind stark eingeschränkt.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.13)
  • englischsprachige Tourenleitung
  • Deutsche DIAMIR-Tourenleitung ab 9 Teilnehmern
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • alle Nationalparkgebühren laut Programm (Stand 1.8.13)
  • Guide, Koch, Trägermannschaft und Campingausrüstung während der Bergtouren
  • Bergrettungsgebühr am Kilimanjaro
  • Safari im geländegängigen Fahrzeug mit englischsprachigem Fahrer
  • 5 Ü in Lodge/Safari-Camp/Hotel im DZ
  • 2 Ü in einfachen Berghütten im Mehrbettzimmer
  • 6 Ü im Zelt
  • Tageszimmer am Abreisetag (1 Zimmer für die gesamte Gruppe)
  • Mahlzeiten: 12xF, 12xM (oft als Picknickpaket), 12xA
  • Reiseliteratur

Infos zum Reiseziel

www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/Si..

Sonstiges:

min. 5/ max. 12

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum Kenia (ca. 50 US$), Tansania (ca. 50 US$); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.13; Trinkgelder; Persönliches

1.Tag Anreise

Am Abend Flug von Frankfurt nach Kenia. (-/-/-)

2.Tag Fahrt zum Mt. Kenya

Ankunft in Nairobi. Fahrt (ca. 4h), vorbei an Feldern mit Kaffee, Ananas und Bananen zur Bantu Lodge auf ca. 1950 m an den Ausläufern des Mt. Kenya. Bei früher Ankunft kleine naturkundliche Wanderung in der Nähe der Lodge (optional). Oft können dabei Affen und zahlreiche Vögel beobachtet werden. Übernachtung im einfachen Bungalow o.ä. (-/-/A)

3.Tag Old Moses Camp (Hütte)

Einweisung für die Trekkingtour. Abfahrt zur Bergtour, unterwegs kurzer Halt am Äquator. Der Weg verläuft zwischen kleinbäuerlichen Farmen auf der Versorgungspiste zum Nationalpark. Wanderung vom Sirimon Gate anfangs durch Regenwald, vorbei an farbenprächtigen Hagenia-Bäumen, riesigen Bambushainen und Heidekrautgewächsen. Vom Old Moses Camp (3340 m) hat man einen fantastischen Ausblick auf die tiefer liegenden Wälder und Ebenen. Übernachtung in einfacher Berghütte. (Gehzeit ca. 4h, 700 m↑). (F/M/A)

4.Tag Liki North Camp

Der heutige Tag dient der Akklimatisation. Durch ein Hochmoorgebiet, aus dem bald die ersten Riesenlobelien und später auch Baumsenezien aufragen, gelangen Sie zum heutigen Rastplatz (3.990 m) am Flüsschen Liki North. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 4h, 650 m↑). (F/M/A)

5.Tag Shipton's Camp (Hütte)

Auf dem Weg durch das Mackinder-Tal, wo Baumsenezien 5-6 m hoch wachsen, wird wieder der herrliche Blick auf die Gipfel Batian, Nelion und Lenana frei. Das letzte Wegstück führt recht steil zum "Shipton's Camp" auf 4240 m hinauf. Übernachtung in einfacher Berghütte. (Gehzeit ca. 4h, 450 m↑, 200 m↓). (F/M/A)

6.Tag Shipton's Camp (Hütte) - Pt. Lenana - Met. Station

Zwischen 2 und 3 Uhr Aufstieg zum Pt. Lenana (4985 m) über steile Geröllfelder und einige felsige Abschnitte entlang des Lewis-Gletschers. Mehrere Bergseen schimmern im Morgenlicht. Vom Gipfel hat man eine grandiose Aussicht auf das zerklüftete Massiv der Hauptgipfel, an klaren Tagen hat man sogar Sicht bis zum Kilimanjaro. Abstieg über Austrian Hut zur Mackinderhütte. Nach dem Frühstück weiterer Abstieg durch Moorheideland, Riesen-Johanniskräuter und knorrige alte Rosenholzbäume zur "Met. Station" (Wetterstation, 3050 m). Fahrt durch den Wald auf abenteuerlicher Piste nach Naro Moru. Übernachtung in der Bantu Lodge im einfachen Bungalow. (Gehzeit ca. 10-11 h, 750 m↑, 1940 m↓). (F/M/A)

7.Tag Fahrt in den Amboseli NP

Zeitige Abfahrt über Nairobi in den Amboseli NP. Der Park am Fuße des Kilimanjaro bietet beste Möglichkeiten, große Elefantenherden aus nächster Nähe zu beobachten, aber auch Büffel, Gazellen, Flusspferde, Leoparden, Löwen und Geparden. Erste abendliche Pirschfahrt auf dem Weg zum Camp mit komfortablen, möblierten Hauszelten. Übernachtung im Kibo Safari Camp o.ä. (F/M/A)

8.Tag Amboseli NP

Am frühen Morgen brechen Sie zu einer spannenden Pirsch im Park auf und haben somit gute Chancen, die artenreiche Tierwelt mit Blick auf den majestätischen Kilimanjaro zu entdecken. Optional ist ein Besuch in einem Maasai Dorf, bevor Sie am Nachmittag eine weitere Pirschfahrt unternehmen. Übernachtung im Kibo Safari Camp o.ä. (F/M/A)

9.Tag Fahrt nach Tansania - First Cave Camp

Fahrt nach Tansania über Loitokitok zum Nalemoru Gate (2020 m) an der Nordostseite des Berges. Nachdem am Parkeingang alle Formalitäten erledigt sind, treffen Sie Ihren Guide und die Mannschaft. Einweisungsgespräch für die Kilimanjarobesteigung. Der erste Wegabschnitt führt durch feuchten Regenwald, der an der trockenen Nordseite aber schnell lichter wird. Bald erreichen Sie die Heidekrautzone. Übernachtung im Zelt im First Cave Camp (auch Sekimba Camp genannt) auf 2650 m. (Gehzeit ca. 3-4h, 630 m↑). (F/M/A)

10.Tag Kikelewa Camp

Wanderung durch ein Hochmoorgebiet. Über dem Heidewaldgürtel sind bald die ersten Senezien zu sehen. Nach der Mittagsrast am Second Cave Camp geht es auf einem teils felsigen Pfad weiter Richtung Mawenzi. Vom Kikelewa Camp haben Sie eine einzigartige Sicht auf die Ostflanke des Kibo. Übernachtung im Zelt im Kikelewa Camp auf 3670 m. (Gehzeit ca. 4-5h, 1050 m↑, 30 m↓). (F/M/A)

11.Tag Mawenzi Tarn Camp

Zunächst geht es durch Heide- und Moorland, dann wird der Weg zunehmend steiler und felsiger und die Vegetation karger. Das Tagesziel, die Mawenzi Tarn Hut (4330 m) liegt am einzigen Bergsee des Kilimanjaro unterhalb des gezackten Gipfels des Mawenzi. Übernachtung im Zelt im Mawenzi Tarn Camp. (Gehzeit ca. 3-4h, 680 m↑, 20 m↓). (F/M/A)

12.Tag School Hut

Über den trockenen Kibosattel gelangen Sie zum Fuße des Kibo-Gipfels. Unterwegs ergeben sich herrliche Blicke auf die weiten Ebenen Kenias. Übernachtung im Zelt an der School Hut auf ca. 4715 m. (Gehzeit ca. 4-5h, 445 m↑, 40 m↓). (F/M/A)

13.Tag Uhuru Peak - Horombo-Hütten (Camp)

Aufbruch zum Gipfelsturm gegen Mitternacht. Für den technisch unschwierigen, jedoch langen und steilen Aufstieg benötigen Sie vor allem einen starken Willen! Der Gillman's Point (5685 m) am Kraterrand wird etwa zum Sonnenaufgang erreicht. Von hier gelangt man nach ca. 1,5h zum Uhuru Peak auf 5895 m. Genießen Sie das einmalige Gefühl, auf dem höchsten Punkt Afrikas zu stehen! Abstieg zur Kibo Hut, Mittagspause. Danach Abstieg zur Horombo Hut, wo Sie (hoffentlich!) den Gipfelsieg "feiern" können. Übernachtung im Zelt. (Gehzeit ca. 12-14h, 1200 m↑, 2200 m↓). (-/M/A)

14.Tag Abstieg, Hotel in Moshi

Entspannter Abstieg zum Marangu Gate. Hier erhalten Sie Ihre Gipfelurkunde, verabschieden sich von der Trägermannschaft und übergeben das fast schon obligatorische Trinkgeld. Fahrt nach Moshi. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit ca. 5-6h, 1885 m↓). (F/M/-)

15.Tag Freizeit

Der Tag steht zur freien Verfügung für optionale Unternehmungen, z.B. für einen Stadt- und Marktbummel in Moshi, für eine Tagessafari im Arusha NP oder einen Ausflug zu den kristallklaren warmen Quellen nach Maji Chemka. Abfahrt zum Flughafen gegen Mitternacht. (F/-/-)

16.Tag Abreise

Rückflug nach Deutschland. Ankunft am Nachmittag. (-/-/-)

Änderungsvermerk

Änderungen der Reiseroute und Fluggesellschaften bleiben vorbehalten.

Reisetermine

Zur Zeit sind leider keine Termine verfügbar. Bitte rufen Sie uns an und wir beraten Sie persönlich.

Ihr Ansprechpartner: (0341) 21 58 70

Drucken

© Reisefibel Leipzig
Datenschutz | Impressum