__ ANZEIGE __
Reisefinder
Filter-Optionen

Äthiopien – Am Horn von Afrika (22 Tage)

Natur- und Kulturrundreise

Äthiopien – Am Horn von Afrika
Nr: 2398

Beschreibung

Äthiopien - sagenumwobenes Land christlicher Hochkultur. Entdecken Sie das Land mit der wohl einzigartigsten Kultur und faszinierendsten Landschaft in ganz Afrika. Auf den Spuren der salomonischen Kaiserdynastie, die von arabischen, persischen und ägyptischen Einflüssen geprägt ist, besuchen Sie die historischen Stätten im abessinischen Hochland im Norden des Landes. Die Felsenkirchen von Lalibela werden Sie genauso begeistern wie die Klöster auf den Inseln im Tana-See, die Nilfälle bei Bahir Dar oder die berühmten Stelenfelder von Axum. Anschließend besuchen Sie die verschiedenen Naturvölker im Süden, die mit ihren herrlichen Haartrachten und ausgefallenem Körperschmuck zu beeindrucken wissen. Ein Höhepunkt der Reise ist der Besuch der Mursi am Omo- Fluss, deren Frauen für ihren Tellerlippenschmuck bekannt sind. Der Besuch in den Nationalparks des Great-Rift-Valley vervollständigt die Reise. Eine ideale Mischung aus Kultur- und Naturerlebnissen! Die fast ausschließlichen Übernachtungen in Lodges oder Hotels machen den Reiz dieser Reise aus. Gern können Sie die Tour noch um ein paar Tage am Langano-See in einer stilvollen Ökolodge verlängern.

Höhepunkte

  • Unser bewährter Äthiopienklassiker
  • Ideale Kombination der "Historischen Route" mit den "Völkern des Südens"
  • Wanderung zu den Wasserfällen des Blauen Nil
  • Bootsausflug zu den Klosterinseln im Tana-See
  • Streifzug durch die alte Festungsstadt Fasil Ghebbi
  • Lalibelas rote Felsenkirchen (UNESCO)
  • Axum - Aufbewahrungsort der heiligen Bundeslade
  • Krokodile und Nilpferde im Chamo-See
  • Faszinierende Völker der Hamer, Mursi und Karo
  • Buntes Marktreiben von Key Afer und Dimeka
  • Option: verlängerter Bade- und Erholungsaufenthalt

Anforderung

Gute Ausdauer und Kondition für mehrstündige Fahretappen und Bereitschaft zum Komfortverzicht sind Grundvoraussetzungen für diese Tour. Sie sind auf zum Teil schlechten Pisten in nicht klimatisierten Geländewagen mit Allradantrieb unterwegs. Vier Reisende und ein Fahrer teilen sich ein Fahrzeug. Vor allem im Süden des Landes ist die Infrastruktur schlecht ausgebaut bzw. teilweise gar nicht vorhanden, was einerseits die Faszination des Südens ausmacht, andererseits an europäische Reisende eine Herausforderung in puncto Komfort und Hygiene darstellen kann. Die Hotels und Zeltplätze in diesem Teil des Landes entsprechen in keiner Weise den gewohnten Verhältnissen aus Deutschland. Auf den Zeltplätzen kann nicht immer geduscht werden, gängig sind einfachste Toiletten bis hin zu Buschklos. Die Reiseteilnehmer sind aufgefordert, beim Zeltaufbau behilflich zu sein. Während der Campingtage sorgt ein Koch für eine warme Mahlzeit am Abend. Mittags werden kalte Speisen in Form eines Picknicks zubereitet. Beim Besuch der verschiedenen Ethnien des Südes werden Sie, vor allem bei den Mursi, mit Geldforderungen für jedes Foto konfrontiert. I.d.R. zahlt man 2 Birr pro Bild bzw. verhandelt den Preis. Alle Fotos ohne Bezahlung können massive Probleme für die gesamte Gruppe nach sich ziehen. Bei dieser Reise handelt es sich aufgrund der schwierigen Gegebenheiten in Südäthiopien um eine Tour mit Expeditionscharakter.

Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt mit Ethiopian Airlines oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.13)
  • deutsche DIAMIR-Tourenleitung
  • 3 Inlandsflüge in Economy Class inkl. Tax und Kerosinzuschlägen (Stand 1.8.13)
  • alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Bootstour auf Tana-See und Chamo-See
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • 15 Ü in Hotels im DZ, 2 Ü im Resort im DZ, 2 Ü im Bungalow im DZ, 1 Ü in Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 20xF, 11xM, 18xA
  • Reiseliteratur

Infos zum Reiseziel

www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/Si..

Sonstiges:

min. 8/ max. 12

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 20 US$); Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Foto- und Videogebühren; evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.13; Trinkgelder; Persönliches

Termin Februar 2012 Zusatztermin mit umgekehrtem Tourenverlauf; Timkat-Prozession im Termin Januar 2013.

1.Tag Sa. Anreise

Am späten Abend Flug von Frankfurt nach Äthiopien. (-/-/-)

2.Tag Addis Abeba

Am Morgen Ankunft in Addis Abeba, Transfer zum Hotel. Am Nachmittag unternehmen Sie eine kleine Stadtrundfahrt. Vom Entoto-Berg hat man eine gute Aussicht über die Hauptstadt Äthiopiens. Danach besuchen Sie u.a. eine der bedeutendsten Kirchen der Stadt und das Nationalmuseum. Ü im Ghion Hotel o.ä. (-/-/-)

3.Tag Bahir Dar

Früh Transfer zum Flughafen und Flug nach Bahir Dar, der neuen Provinzhauptstadt der Amharen. Direkt am Tana-See gelegen, wirkt sie wie ein mondäner Badeort. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem See und besuchen u.a. das berühmte Kloster Ura Kidane Meheret auf der Halbinsel Zege. Ü im Tana Hotel o.ä. (F/-/A)

4.Tag Nilfälle und Gondar

Am Vormittag besuchen Sie die Fälle des Blauen Nil. Die Tis-Issat-Fälle sind ca. 35 km von Bahir Dar entfernt. Nach einer ca. 45-minütigen Wanderung auf schmalen Pfaden erreichen Sie eine Anhöhe, von wo sich Ihnen ein schöner Blick auf die zweitgrößten Fälle Afrikas eröffnet. Anschließend reisen Sie weiter in die alte Königsstadt Gondar. Ü im Goha Hotel o.ä. (Fahrstrecke ca. 240 km, 4-5h). (F/-/A)

5.Tag Königstadt Gondar

Der ganze Tag steht für die Besichtigung zahlreicher Kirchen und Schlösser zur Verfügung. Gondar war lange Zeit nicht nur Hauptstadt, sondern auch Zentrum äthiopischer Kunst, Literatur und Wissenschaft. Sie besuchen u.a. den Palast des Fasilidas, die Klosterkirche Debre Birhan Selassie und den alten Palast der Kaiserin Mentewab sowie das Kloster Kuskuam. Ü wie am Vortag. (F/-/A)

6.Tag Semien-Berge

Nach dem Frühstück Fahrt in die grandiose Gebirgslandschaft der Semien-Berge. Viele endemische Tierarten wie Rotbrustpavian, Äthiopischer Wolf und Abessinischer Steinbock leben im Semien-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe). Nach einer Wanderung von ca. 1-2h öffnet sich der Panoramablick auf die Bergketten der gesamten Umgebung. Mit etwas Glück können auch einige Tierbeobachtungen gemacht werden, wie zum Beispiel die seltenen Herden der Dschelada-Bergpaviane oder die Bartgeier in luftiger Höhe. Ü in einfachem Hotel am Parkeingang. (Fahrstrecke ca. 110 km, 3-4h). (F/-/A)

7.Tag Fahrt nach Axum

Sie verlassen Debark und fahren auf spektakulären Serpentinenstraßen parallel zum Semien-Gebirge in Richtung Axum. Grüne Plateaus, schroffen Felsen und steile Abhänge prägen diese eindrucksvolle Berglandschaft. Bei klarem Wetter können Sie sogar den höchsten Berg Äthiopiens, den Ras Dashen (4550 m), erblicken. Am Abend Ankunft in Axum. Ü im Yeha Hotel o.ä. (Fahrstrecke ca. 210 km, 6-7h). (F/-/A)

8.Tag Axum

In Axum, UNESCO-Welterbe, begann vor über 3000 Jahren die Besiedlung Äthiopiens. Besichtigung von Ausgrabungsstätten (u.a. Palast der Königin von Saba, Stelenfelder). In der Marienkirche werden gemäß äthiopischer Überlieferung die Originale der Gesetzestafel des Moses aufbewahrt. Ü wie am Vortag. (F/-/A)

9./10.Tag Lalibela

Flug nach Lalibela, der Hauptstadt Lastas, benannt nach König Lalibela. Er ließ zahlreiche Sakralbauten errichten. Sie haben den ganzen Nachmittag Zeit, um die Felsenkirchen Lalibelas zu besichtigen, die zum UNESCO-Welterbe gehören. Am nächsten Tag besuchen die Höhlenkirche Nakuto Leab. 2 Ü im Panoramic Hotel o.ä. (2xF/-/2xA)

11.Tag Addis Abeba - Awassa

Flug nach Addis Abeba am Morgen. Danach Weiterfahrt in südliche Richtung entlang der Seenkette des Großen Afrikanischen Grabenbruches (Rift Valley) bis zur Gartenstadt Awassa. Ü im Pina Hotel o.ä. (Fahrstrecke ca. 380 km, 5-7h). (F/M/A)

12.Tag Sidamo - Konso

Sie fahren weiter bis nach Konso durch die Region der Gedeo und Sidamo, einer grünen Oase mit Kaffeeplantagen. Inmitten dieser üppigen Vegetation befinden sich die phallusförmigen Grabstelen von Tuto-Fella, die Sie in der Nähe der Stadt Dilla besichtigen. Ü in der Kanta Lodge o.ä. (Fahrstrecke ca. 410 km, 7-9h). (F/M/A)

13.Tag Markt in Key Afer - Jinka

Am Morgen bekommen Sie auf einer kurzen Wanderung einen Eindruck von der Lebensweise dieses Volkes. Im Anschluss Fahrt nach Jinka. Gegen Mittag durchqueren Sie das Flußtal des Weyto, der wenig später in den Stefanie-See mündet. In Key Afer ("rote Erde") Besuchen Sie den bunten Wochenmarkt der Ari, Benna und Tsamay. Wenn die Zeit es zulässt, unternehmen Sie einem Bummel durch Jinka. Ü im Jinka Resort o.ä. (Fahrstrecke ca. 160 km, 4-5h). (F/M/A)

14.Tag Besuch bei den Mursi

Ausflug ins Gebiet des Omo-Flusses. Der Besuch bei den Omo-Mursi, bekannt durch die auffälligen Tellerlippen, ist ein Höhepunkt der Reise. Die Frauen verzieren ihre Lippen und Ohren mit runden Tonscheiben, die Männer fügen sich entsprechend ihrem Jagderfolg Schmucknarben zu. Am Nachmittag Besuch des Museums des Omo Research Centers, das das Leben der Ethnien Südäthiopiens dokumentiert. Ü wie am Vortag. (Fahrstrecke ca. 110 km, 2-3h). (F/M/A)

15.Tag Markt in Dimeka - Turmi

Am Morgen Besuch eines typisches Ari-Dorfes. Danach Fahrt nach Turmi mit Stopp in Dimeka, um den Wochenmarkt der Hamar und Benna zu besuchen. Am späten Nachmittag Ankunft in Turmi, der Heimat des Hamer-Volkes, das für seine einzigartigen Haartrachten und Ornamente bekannt ist. Ü im Bungalow in der Evangadi Lodge o.ä. (Fahrstrecke ca. 150 km, 3-4h). (F/M/A)

16.Tag Volk der Karo

Ausflug zum Volk der Karo. Die Karos leben in lediglich drei Dörfern oberhalb des Omo-Flusses. Die Männer bemalen sich häufig mit Kreide und verwenden auffallende Leoparden-Muster, die sich über ihre Gesichter und Oberkörper verteilen. Die spezielle Frisur, eine "Lehmhaube", sowohl bei Frauen als auch bei Männern populär, wird zusätzlich mit Federschmuck hervorgehoben. (Fahrstrecke ca. 130 km, 2-3). Ü wie am Vortag. (F/M/A)

17.Tag Besuch bei den Konso

Fahrt zu den Konso, welche für ihre Generationspfähle, den Totenkult und zudem durch ihre Terrassenfelder bekannt sind. Weiterfahrt bis Arba Minch, wo Sie in einem herrlich gelegenen Hotel an der Abbruchkante des Afrikanischen Grabenbruchs mit Blick auf den Chamo-See und den Nechi Sar NP übernachten. (Fahrstrecke ca. 280 km, 5-6h). Ü im Swaynes Hotel o.ä. (F/M/A)

18.Tag Chamo- See und Nechi Sar NP

Heute besuchen Sie den Nechi Sar NP und genießen den weiten Blick über den Chamo- und Abaya-See. In den Grassavannen leben neben der endemischen Swayne's Kuhantilope auch Zebras, Kudus und Buschböcke. Während einer Bootstour auf dem nahegelegenen Chamo-See können Sie riesige Krokodile, Nilpferde und eine Vielzahl von Wasservögeln beobachten. Ü wie am Vortag. (F/M/A)

19.Tag Volk der Dorze und Fahrt nach Hossaina

Auf dem Weg nach Hossaina passieren Sie das Gebiet der Dorze, Wolayta und Hadiya. Erstere sind aufgrund ihrer bienenkorbartigen Häuser und bunten Webstoffe bekannt und leben in den Bergen bei Chencha. Ein Besuch dieser interessanten Volksgruppe vermittelt einen Einblick in Lebensweise und Tradition. (Fahrstrecke ca. 220 km, 4-5h). Ü in sehr einfachem Hotel. (F/M/A)

20.Tag Volk der Gurage und Weliso

Fahrt nach Weliso zur Negash Lodge. Unterwegs besuchen Sie ein Dorf der Gurage, die in Äthiopien als sehr arbeitsam und handwerklich begabt bekannt sind. Auffälligstes Merkmal Ihrer eigenständigen Kultur sind die großen, massiven Rundhäuser. Am Nachmittag können Sie im großen, von heißen Quellen gespeisten Thermalpool der Lodge entspannen. Ü in der Negash Lodge o.ä. (Fahrstrecke ca. 140 km, 3-4h). (F/MA)

21.Tag Mt. Wenchi und Addis Abeba

Rückfahrt nach Addis Abeba mit Zwischenstopp am Mt. Wenchi. Inmitten des Kratersees liegt die Klosterinsel Cherkos. Hier wird die große Glocke eines Klosters vom Tana-See aufbewahrt. Sie haben die Möglichkeit am Kraterrand eine Wanderung zu unternehmen. Anschließend Weiterfahrt in die Hauptstadt. (Fahrstrecke ca. 140 km, 3-4h) Ü im Ghion Hotel o.ä. (F/M/-)

22.Tag Rückreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. (F/-/-) )

Änderungsvermerk

Änderungen der Reiseroute und Fluggesellschaften bleiben vorbehalten.

Reisetermine

Zur Zeit sind leider keine Termine verfügbar. Bitte rufen Sie uns an und wir beraten Sie persönlich.

Ihr Ansprechpartner: (0341) 21 58 70

Drucken

© Reisefibel Leipzig
Datenschutz | Impressum