__ ANZEIGE __
Reisefinder
Filter-Optionen

Große Mexiko-Rundreise (23 Tage)

Erlebnisreise

Große Mexiko-Rundreise
Nr: 2067

Beschreibung

Mexiko ist innerhalb von weltweiten Studienreisen-Programmen ein Destinationsgebiet, das ganz oben rangiert. Was macht Mexiko so einzigartig? Da sind an erster Stelle die präkolumbischen, alt-indianischen Kulturwunder. Wir finden sie zuerst – im Ablauf unserer Tour – in der Hauptstadt Mexico City und in seiner Umgebung. Um einen Überblick über die kulturhistorische Vielfalt zu bekommen, ist ein Rundgang im Anthropologischen Museum, dem Nationalmuseum, von großem Wert. Die Hauptstadt, hochgepriesen wegen ihrer Bauwunder, überwältigt uns zuerst einmal als größte Multi-Millionenstadt unserer Erde. In schöner landschaftlicher Lage auf dem Hochplateau und mit dem immer mehr versickernden ehemaligen Texcoco-See, der einst die aztekische Metropole Tenochtitlan nach allen Seiten abschirmte. Sensationell die neuen Ausgrabungen, die hinter der Kathedrale mehr und mehr den zentralen Tempelbezirk der früheren Azteken-Hauptstadt freilegen. In Mexico City erlebt man besonders eindringlich, wie sich – tatsächlich, aber zugleich auch metaphorisch – Schicht über Schicht gelegt hat, wie vertikale Grabungen diese Stufungen freilegen.
In der Nähe der Hauptstadt die gewaltigen Anlagen und Bauten von Teotihuacan, die bedeutendste und älteste Ruinenstätte des mexikanischen Hochlands. Doch ehe wir hierher gelangen, erleben wir die Quintessenz des kolonialen Mexiko. Historische und harmonisch gewachsene Städte, berückende Stadt-Ensembles, wie wir sie in Taxco, Queretaro, vor allem aber in Guanajuato und abschließend in San Miguel de Allende sehen.
Unsere enzyklopädisch angelegte wirklich GROSSE MEXIKO-RUNDREISE spart auch den Golf nicht aus. El Tajin, die einstige Totonaken-Metropole und die quirlige Hafenstadt Veracruz. Wenn wir uns von der Küste wieder abwenden, stehen vor uns die mächtigen Vulkane mit den höchsten Gipfeln des Landes und mit dem zweitwichtigsten Anthropologischen Museum in Mexiko, dessen Exponate sich allein auf die in der Golfregion anzutreffenden Kulturen der Olmeken, Totonaken und Huaxteken konzentrieren. Das Spektrum der altindianischen Kulturen erweitert sich für uns mit dem Besuch von Cholula, der ältesten Stadt Mittelamerikas, und mit Oaxaca: die Zapoteken und die Mixteken.
Unsere, was die kulturhistorische Entwicklung und Vielfalt Mexikos anbelangt, geradezu auf Vollständigkeit angelegte Rundreise gipfelt in ihrem Schlussteil in den Bauwundern der Mayas und Tolteken auf der Halbinsel Yucatan. Die traditionellen Indianerstädte und Dörfer in Chiapas und vor allem der Ausflug in den Lacandonen-Dschungel (Bonampak!) und zum Rio Usumacinta (Yaxchilan!) sind eine gute Vorbereitung, ehe wir uns den Höhepunkten Maya-Mexikos zuwenden: in Palenque, Uxmal, Chichen Itza, Tulum.
Diese Tour, seit 1974 von uns angeboten und dabei im Laufe der Jahre schrittweise erweitert, ist unsere erfolgreichste Mexiko-Tour überhaupt. Mexiko – zwischen Karibik und Pazifik, zwischen dem kolonialen Norden und den Dschungeln des Petén, bietet eine derartige Dichte und Vielfältigkeit nicht nur kulturhistorischer sondern auch landschaftlicher und anthropologischer Einzigartigkeiten – doch wenn man sich für nur einige entscheiden müsste: Was würde man weglassen in unserer großartigen 23-tägigen Rundreise?

Höhepunkte

  • Umfassende Drei-Wochen-Tour, am Anfang die kolonialen Perlen (Guanajuato!)
  • abseits der Touristenrouten, die Höhepunkte am Golf (El Tajín!)
  • Überlandfahrt über Oaxaca, Chiapas (San Cristobal!) nach Palenque
  • Exkursion nach Bonampak und Yaxchilan
  • zum Abschluss die Höhepunkte der Maya-Kultur in Yucatán
  • Linienflüge mit LUFTHANSA

Anforderung

Charakteristik / Komfort: Eine perfekt komponierte dreiwöchige Rundreise, die sich allein auf Mexiko konzentriert. Denn Mexiko selber hat ja dem Besucher mehr als genug zu bieten. Wir sind unterwegs in einem klimatisierten Bus, in sinnvollen und nicht gar zu ausgedehnten Etappen, wenngleich sich diese letztlich zu einer respektablen Gesamtdistanz summieren. Das bedeutet Bodennähe und ein intensiveres Erlebnis der Landschaftsbilder. Durchweg gute bis ordentliche Hotels.

Leistungen

  • Linienflüge mit LUFTHANSA ab/bis Frankfurt
  • Übernachtungen in Hotels entspr. Standard (Landeskat.) lt. Tourverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten s. Tourverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Transfers, Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm einschl. Eintrittsgelder lt. Tourverlauf
  • ein Reisehandbuch nach Wahl
  • Reiseleitung deutschspr., durchgehend ab Mexico City bis Cancún

Infos zum Reiseziel

www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformatio..

Sonstiges:

min. 12 / max. 20

Anschlussflüge mit LUFTHANSA ab/bis versch. deutschen Flughäfen: + € 50,- ; innerdt. Bahnanreise (Rail&Fly): + € 82,-

Preise für das 1. Quartal 2015 noch unter Vorbehalt.

1. Tag: MI Hinflug – Mexico City

Mittags Abflug von Frankfurt, Linienflug nach Mexico City, Ankunft abends.

2. Tag: DO Mexico City FM

Vorm. Stadtrundfahrt: Platz der Drei Kulturen, die neuen Ausgrabungen am Zócalo (Templo Mayor), Kathedrale, Nationalpalast, Kirche der Jungfrau von Guadalupe. Nachm. Rundgang durch das einzigartige Anthropol. Museum (Synopsis der prähispanischen Indianer-Kulturen).

3. Tag: FR Mexico City (Taxco) FM

Ganztägiger Ausflug. Zunächst Fahrt in die "Silberstadt" Taxco, dem Kolonial-Juwel, der ”Märchenbuch-Stadt” mit ihren zahlreichen weißen Häusern. Rundgang durch die engen Gassen: Kirche Santa Prisca, Silber-Kunsthandwerk. Nachmittags Rückfahrt nach Mexiko City. Unterwegs halten wir in Xochicalco (Pyramide der Gefiederten Schlangen) sowie in Cuernavaca. Am frühen Abend erreichen wir wieder Mexiko City (ca. 420 Tages-km).

4. Tag: SA Mexico City (Xochimilco) FM

Vormittags Besuch der architektonisch bedeutsamen Ciudad Universitaria, danach ein Rundgang durch den historischen Stadtteil Coyoacán und seinem Kunsthandwerker-Markt mit Besuch des Frida-Kahlo-Museums. Mittags Bootsfahrt mit einer der zahlreichen bunt geschmückten "Trajineras" auf den Kanälen der ”schwimmenden Gärten” von Xochimilco.

5. Tag: SO Tula - Guanajuato FA

Lange Überlandfahrt (ca. 380 km) über Tula, Zentrum der Tolteken, nach Guanajuato, der wohl schönsten Kolonialstadt Mexikos. Unterwegs ein Halt in Tepotzotlán, ein Dorf voller Charme mit einer einzigartigen Klosterkirche.

6. Tag: MO San Miguel de Allende FA

Vormittags Erkundung von Guanajuato: Kirchen, Plätze und Plazuelas, Casas und Museen, Universität, Rundblick vom Monumento al Pipila. Anschließend Fahrt nach San Miguel de Allende, einem weiteren Stadt-Juwel auf der Kolonial-Route (100 km).

7. Tag: DI San Miguel - Queretaro FM

Fahrt zurück Richtung Süden durch das mexikanische Hochland nach Teotihuacán (380 km), der ältesten ”Stadt” Amerikas. Unterwegs ein Halt in Querétaro, dem Exekutionsort Kaiser Maximilians, dort ein Stadtrundgang.

8. Tag: MI Teotihuacán - Poza Rica FM

Vormittags ausführliche Besichtigung von Teotihuacán, der bedeutendsten Ruinenstätte Zentralmexikos: Sonne- und Mondpyramide, Straße der Toten, Jaguar-Palast, Tempel des Quetzalcoatl. Nachmittags Fahrt in Richtung Golf von Mexiko nach Poza Rica (ca. 340km).

9. Tag: DO El Tajín - Veracruz FA

Besuch von El Tajín, einst die größte Stadt der Totonaken, erst in jüngster Zeit freigelegt und nun in der Restaurierung begriffen. Pyramide der 365 Nischen, Gebäude der Säulen, Reliefs. Weiterfahrt entlang der Atlantikküste zum wichtigsten Hafen Mexikos, Veracruz (ca. 140 km), kurzer Rundgang durch den lebhaften Küstenort.

10. Tag: FR Jalapa – Puebla FA

Vom Golf von Mexiko ins Landesinnere nach Jalapa, der von den höchsten Gipfeln des Landes umgebenen Gartenstadt. Besuch des Anthropologischen Museums, Kolossalköpfe und lebensgroße Tonfiguren der Olmeken. Weiterfahrt nach Puebla (insgesamt ca. 320 km).

11. Tag: SA Cholula - Tonantzintla F

Stadtrundgang durch Puebla: Zócalo, Kathedrale, Biblioteca Palafoxiana, Casa del Alfenique. Ausflug nach Cholula. Besichtigung der größten Tempel-Pyramide der Erde. Nachm. Besuch des Dorfes Tonantzintla und der Santa María Kirche, ein Hauptwerk des indio-europäischen Barock. Rückf. nach Puebla.

12. Tag: SO Puebla - Oaxaca FA

Ausflug zu den Ausgrabungsstätten von Cacaxtla, vorspanische Wandmalereien aus dem 9. Jahrhundert. Anschl. Busfahrt durch das mexikan. Bergland über Tehuacán nach Oaxaca (ca. 380 km). Besuch des Museums Sto. Domingo in Oaxaca (Goldfunde v. Monte Albán).

13. Tag: MO Oaxaca (Monte Albán) F

Ausflug nach Monte Albán, der Tempelstadt der Zapoteken (”Tänzer-Reliefs”), einzigartig auf einem hochgelegenen Bergrücken über der Stadt Oaxaca gelegen. Nachm. kurze Rückfahrt nach Oaxaca, Rundgang durch die koloniale Innenstadt: Zócalo, Kathedrale, Marktstraßen, Indianer-Kolorit.

14. Tag: DI Yagul - Mitla - Tehuantepec FM

Morgens Fahrt nach Tule, ein Kunsthandwerker-Dorf mit einem ca. 2000-jährigen "Ahuehuete"-Baum, einer Zypressenart mit ca. 60 m Umfang. Besuch von Yagul (Kultstätte der Mixteken und der Zapoteken). Besichtigung von Mitla (Totenstadt, Palast der Säulen, einzigartige Reliefs und Wandmalereien). Anschließend Fahrt durch das Land der Zapoteken und Mixteken nach Tehuantepec an die Pazifikküste (ca. 260 km).

15. Tag: MI San Cristóbal F

Durch die südliche Sierra Madre nach Tuxtla Gutierrez. In Chiapa de Corza Bootsfahrt durch die Sumidero-Schlucht. Spätnachm. Ankunft in San Cristóbal de las Casas (390 km).

16. Tag: DO S. Cristóbal - Palenque FA

Vorm. Ausflug zu den beiden Dörfern San Juan Chamula und Zinacantán, den religiösen Zentren der Tzotzil-Indios, mystischer Toten-Kult. Anschl. Fahrt über Ocosingo auf z.T. schlechter Straße durch das Indianerland von Chiapas, wir verlassen langsam das Hochland und gelangen schließlich nach Palenque, inmitten tropischer Vegetation (240 km).

17. Tag: FR Bonampak - Yaxchilán FA

Lange und strapaziöse, gleichwohl absolut lohnenswerten Ganztages-Exkursion durch den Lacandonendschungel nach Bonampak. Besichtigung u. Weiterfahrt nach Corozal. Von hier Bootsfahrt nach Yaxchilán. Die dortige, lange Zeit vergessene Maya-Metropole war eine der bedeutendsten überhaupt, befindet sich im Gegensatz zu Palenque aber noch im weitgehend unberührten, vom Urwald überwucherten Zustand. Abends Rückfahrt nach Palenque (ca. 330 Tages-km).

18. Tag: SA Palenque FA

Besichtig. der Ruinen von Palenque innerhalb des Regenwalds. Palast, Grabpyramide der Inschriften mit der Krypta sowie dem Grabschatz. Dazu der Sonnentempel, Nordtempel und viele andere Ausgrabungen. Nachm. Fahrt in Richtung Campeche, Übernachtung direkt am Golf von Mexiko (350 km).

19. Tag: SO Campeche - Uxmal FM

Morgens Stadtrundgang durch das koloniale Campeche. Weiterfahrt nach Uxmal mit Besuch der archäologischen Stätten von Sayil und Labná aus der Blütezeit der Maya-Kultur (180 km). Nach Einbruch der Dunkelheit Gelegenheit zur ”Light & Sound” Show auf dem Ruinengelände.

20. Tag: MO Uxmal – Chichén Itzá FM

Vorm. Besichtig. des Maya-Zentrums von Uxmal, eindrucksvollstes Zeugnis des klassischen Puuc-Architektur. Nachm. Fahrt nach Merida, der ”Weißen Stadt”. Stadtbesicht. von Mérida, Zócalo, Kathedrale, Paseo de Montejo. Anschl. Weiterfahrt nach Chichén Itzá (200 km).

21. Tag: DI Tulum – Cancún F

Besichtig. Von Chichen Itza, dieser größten archäolog. Stätte Yucatáns (Maya- und Tolteken-Bauten). Anschl. Fahrt an die Karibikküste. In Tulum Besicht. der einzigen Maya-Stadt am Meer, Festung und Tempel über hoher Felsklippe. Weiterfahrt nach Cancún (280 km).

22. Tag: MI Cancún – Rückflug F

Rückflug von Cancún über Mexico City nach Frankfurt.

23. Tag: DO Ankunft

Ankunft in Frankfurt.

Reisetermine

Zur Zeit sind leider keine Termine verfügbar. Bitte rufen Sie uns an und wir beraten Sie persönlich.

Ihr Ansprechpartner: (0341) 21 58 70

Drucken

© Reisefibel Leipzig
Datenschutz | Impressum